Service-Telefon: +49 8234/70662-40
Mo-Fr. 09:00-17:00 Uhr | shop@winchindustry.com

Winch – News: Mini SUV „Tivoli“ setzt Siegeszug der SUVs in der Mittelklasse fort

07.05.2019 13:48

Ab 27. April 2019 kann der kleine SUV „Tivoli“ in einigen deutschen real Märkten besichtigt werden. Der Mini SUV ist eine erneute Kooperation des Hypermarktunternehmens mit der südkoreanischen Allradmarke SsangYong. Allradfahrzeuge, die über die Jahre immer mehr in Städten zu sehen sind, haben aber wenig gemein mit ihren geländegängigen großen Brüdern. Dass dieser Mini SUV für den Großstadtdschungel und dessen bequeme Bewohner konzipiert wurde, zeigt auch der Rabattdeal, den real den ersten SUV-Kunden bietet: Bei Abschluss eines Kaufvertrags in den ersten beiden Monaten nach Verkaufsstart verschenkt real einen Kaffee-Vollautomat zum Mini SUV „Tivoli“, so die Meldung des Presseportals.

SUVs auf deutschen Straßen: der Mittelstand fährt gern mit Allrad

Der südkoreanische Autokonzern SsangYong konzipierte den „Tivoli“ exakt für die Zielgruppe, die in real Märkten angesprochen werden: Intelligente Sicherheitsfeatures wie Rückfahrkamera, Einparkhilfe, Frontkollisionwarner und sieben Airbags schützen die Familie auf dem Weg zur Schule, zur Arbeit oder bei täglichen Erledigungen. Der Innenraum des Mini SUVs ist mit Sitzheizung, Lederlenkrad und Klimaanlage komfortable ausgestattet. Der Tivoli kostet bei real 15.990 Euro, was einen Preisvorteil von 3.000 Euro gegenüber dem vergleichbaren SsangYong Tivoli „Flow“ darstellt.

Die Motorleistung von 94 kW/128 PS des e-XGi160 Benzinmotors wäre durchaus geländetauglich, doch ob der Mini-SUV bei Landwirten, freiberuflichen Landschaftsgärtnern und anderen Handwerkern besonderen Anklang findet steht in den Sternen. Laut einer Studie von Check24.de werden Sport Utility Vehicle auch von pensionierten Beamten (19,3 %) oder Rentnern (14,2 %) gefahren, „Berufsgruppen“ also, die nicht auf den Allradantrieb im Alltag angewiesen sind.

Südkorea erschließt sich SUV-Absatzmarkt in Europa mit günstigen Mini-SUVs

In Deutschland sind 9,6 % der versicherten Fahrzeuge mittlerweile SUVs. Die Südkoreaner wissen um diesen Trend, weshalb sie die erfolgreiche Kooperation aus 2018 nun fortsetzen. Damals bot die deutsche Handelskette zum ersten Mal eine „real“-Edition des Tivoli an. Experten gehen davon aus, dass die Deutschen weiterhin ihr liebstes Fortbewegungsmittel – das Auto – nutzen werden. Die Studie Mobilität in Deutschland stellt ein Anwachsen des deutschen Fahrzeugbestands fest, der im Vergleich zu 2008 nun etwa 20 % SUVs, Geländewagen und Vans umfasst.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Akzeptieren

Um unseren Onlineshop für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung des Shops stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.