Service-Telefon: +49 8234/70662-40
Mo-Fr. 09:00-17:00 Uhr | shop@winchindustry.com

"Halogenlampenverbot": Was Sie darüber wissen müssen

05.08.2018 12:40

Eine Konsumentenstudie von LEDVANCE zeigt, wie wenig die Deutschen über das „Halogenlampenverbot“ wissen. So sind mehr als 50% der deutschen Verbraucher darüber im Unklaren, dass ab September 2018 die weitverbreitete Halogen-"Glühlampe" in der ganzen EU nicht mehr verkauft werden darf. Ergänzt man die Zahl um die, die zwar schon davon gehört haben, sich über die Auswirkungen jedoch im Unklaren sind, erhöht sich die Anzahl um zusätzliche 15 Prozent. Auffällig: Viele, die vom kommenden Verbot nichts wissen, schätzen ihr eigenes Wissen bzgl. der Lichttechnik als hoch ein.

LED als die Alternative zu Halogenlampen

Für Händler und Produzenten ändert sich zum 1. September 2018 vieles, weil dann die nächste Stufe des "Halogenlampenverbots" in Kraft tritt. Die betroffenen Produkte dürfen dann in Deutschland und der EU nicht mehr werden werden. Das "Verbot" umfasst insbesondere die viel verbreiteten, Halogen-"Glühlampen" mit dem Glaskolben, die rundherum Licht verteilenn, einen E27- oder E14-Schraubsockel besitzen und ohne Trafo funktionieren. Konsumenten spüren die Auswirkungen des "Verbots" jedoch erst mit Verzögerungen, und zwar dann, wenn die Restbestände im Handel ausgehen. Insofern gibt es noch genug Zeit, die Beleuchtung auf moderne LED-Lampen bzw. LED-Scheinwerfer umzustellen.

Hierauf sollten Konsumenten beim LED-Lampenkauf Acht geben

Ab September dieses Jahres heißt es für Verbraucher umzudenken. So gibt es als Ersatz für die betroffenen Halogenlampen schon viele kosten- und energieeffizienten LED-Lichter, die ihren Vorgängern sehr ähnlich sehen. Damit sich Verbraucher in der Umstellungsphase mit den neuen Produkten zurechtfinden, sollten sie auf folgende Verpackungsangaben der Hersteller achten:

  • Die LED-Kennzeichnung
  • Die Form: entweder klassischer Glaskolben oder Strahler
  • Der Sockel: entweder E27- oder E14-Schraubsockel oder Stecksockel (z.B. G4 oder G6.35)
  • Die Wattagenangabe, die sowohl die "alte" Wattage der "Glühlampe als auch die "neue" Wattage der LED-Lampe und damit indirekt auch das Stromsparpotenzial angibt
  • Die Lichtverteilung: entweder rundum (bei klassischer Kolbenform) oder "gerichtet" (bei Strahlern)
  • Die Lichtfarbe, die von Warmweiß bis zu Kaltweiß reicht
  • Die Lebensdauer, angegeben in Stunden und Jahren, die wesentlich höher ist, als die ihrer Halogen-"Vorgänger"


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Akzeptieren

Um unseren Onlineshop für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung des Shops stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.